Exclusiver Biedermeier Globus Nähtisch

Sehr seltenes kugelförmiges Möbel auf Dreifußstand.  Aufklappbarer, im Korpusinneren versenkbarer Deckel. Aufwändig gearbeitetes Innenleben mit teils ebonisierter Tempelfront, flankiert von helldunkler Intarsienarbeit in Mauerwerk-Optik. Verschiedene sichtbare Fächer, auf 3 Ebenen, mit flachen Deckeln. Brandmalerei Löwen auf den oberen Türen. 1 Schlüssel.  H 97,5 cm, ø 43,5 cm.

Globus-Nähtisch

Holz: Kirschbaum furniert
Alter: ca. 1830
Herkunft: Süddeutsch
Oberfläche: Schelllack Politur
Zustand: Original Zustand

Biedermeier Vitrinenschrank

Holz:   Nussbaum

Alter:  ca. 1820

Herkunft:  Rheinhessen

Oberfläche:  Schelllack handpoliert 

Zustand:  restauriert

Gründerzeit Vertiko


Holz:  Nussbaum Wurzelfurniert

Alter:  ca. 1890

Oberfläche: Schelllack handpoliert

Zustand:  restauriert

Art-Deco Schreibtisch

 

Holz:  Kirschbaum massiv

Alter:  ca. 1850 - 1860

Oberfläche :  Schelllack handpoliert

Zustand:  Restauriert

Unterteil mit 2 Türen, links im Innenbereich mit Ablagefächen für Dokumente, rechts 2 große Fächer
Der Aufsatz hat 3 Türen, jeweils mit einem Einlegeboden unterteilt
Der ganze Schreibtisch ist in Kirschbaum massiv in bester Holzqualität gearbeitet.Selbst die Rückwände sind aus dickem Kirschbaum.

 

 

Lois-Philippe / Gründerzeit Tisch um 1875

 

Holz: Nussbaum / Wurzelholzfurnier

Alter:  um 1875

Oberfläche: satte Schelllack Handpolitur

Zustand: restauriert

mit dem traumhaft verarbeiteten Nussbaum/ Wurzelholz Furnier ist die Tischplatte optisch der Hochgenuss!

Ebenfalls sehr schöner aufwendig beschnitzter Fuß

Englische Antiquitäten

Der Sheraton- Stil

 

benannt nach seinem Urheber und Designer Thomas Sheraton (1751 - 1806). Zeitlich im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert einzuordnen.
 

Sheraton hat vermutlich nie selber Möbel hergestellt und bezeichnete sich immer lediglich als "Musterzeichner für Ornamente und Möbel. Er orientierte sich an klassizistischen Stilen.
 

Sheratons Möbelentwürfe zeigen leichte Möbel in schlichten und ausgewogen proportionierten Formen mit schlanken geraden Beinen von quadratischem Querschnitt. An den Möbeln finden sich Verzierungen in Form von Girlanden und Bändern. Meist sind die Möbel darüber hinaus mit streifenförmigen Intarsien und Kameen versehen.
 

Die Kameen sind aus Jasperware gefertigt. Das ist eine von Wedgewood erfundene Steingutart, die durch Zugabe von Barium Sulfit eine besonders weiße, durchscheinende, porzellan ähnliche Optik erhält.
 


An Hölzern bevorzugte er Mahagoni und Satin Wood (ein Tropisches Holz aus West und Ost Indien) deren glatte Fläche einen seidigen Glanz aufweißt.
 


Gute 100 Jahre später, zur Herschaft von King Edward, erlebten diese Entwürfe eine Rennaisance, benannt als Edwardian-Sheraton