Angebote Glas

Glaskunst aus Murano

Die Geschichte der Stadt Venedig ist eng mit der Einführung der Glasherstellung im heutigen Europa verbunden. Die Seefahrer der Serenissima brachten nämlich nicht nur Seidenstoffe und exotische Gewürze, sondern auch die Kunst der Glasfabrikation von ihren Fahrten in den Orient mit. Seit dem 11. Jahrhundert ist die Glasbläserei in Venedig verbürgt.

Da dieses Handwerk am offenen Feuer nicht ganz ungefährlich war, sprach die Republik Venedig 1291 wegen des Brandrisikos ein Edikt aus, das allen Glasmachern befahl, sich ausserhalb der Stadt auf den Inseln von Murano niederzulassen.

Über Jahrhunderte war die venezianische Glaskunst als begehrtes Luxusgut - pompöse Armleuchter wie filigrane Trinkgläser - in den Adelshäusern Europas ein Begriff. Ihr Geheimnis, das stets vom Vater auf den Sohn weitergegeben wurde, hütete man so eifersüchtig, dass die Glasmacher ihre Insel nur bei speziellen Gelegenheiten verlassen durften. So wurde das Monopol Venedigs in der hochwertigen Glasherstellung denn auch erst Ende des 17. Jahrhunderts, als die Glanzzeit der Republik Venedig mit der Machtübernahme der Franzosen endgültig zu Ende ging, von den böhmischen Glashütten aufgebrochen.

Im 19. Jahrhundert brachte der Tourismus einen neuen Aufschwung. Die aus privilegierten Kreisen stammenden Reisenden nahmen gerne kostbare Glaswaren als Erinnerung an die einzigartige Stadt mit nach Hause.

 

Lebensgroßer Clown von Pino Signoretto, Murano

Pino Signoretto, der sein lebensgroßes grünes Glaspferd in Amerika der Feuerwehr des 11. September (Ground Zero) in einem feierlichen Akt übergab, ist ein weltweit anerkannter Glaskünstler aus Murano.

Der Glaskünstler Pino Signoretto, geb. 1944, arbeitete ab 1954 zunächst in einer Fabrik für Deckenleuchten, ab 1959 mit Alfredo Barbini, Livio Seguso, Ermanno Nason und Angelo Seguso. 1960 im Alter von nur 16 Jahre wurde er zum 'Maestro' ernannt. 1961-77 arbeitete er in verschiedenen Fabriken und eröffnete 1978 eine eigene Werkstatt/Verkaufsbetrieb in Murano. In den Jahren 1978-84 Zusammenarbeit mit Künstlern und Architekten wie Dalì, Vedova, Riccardo Licata, Arnaldo Pomodoro, Robert Willson, Dale Chihuly und Jeff Koons. Signoretto, ein begnadeter Techniker und Handwerker, gehört als kreativer Schöpfer selbst und als Glasgestalter von Ideen anderer Künstler zu den führenden Meistern der Glaskunst in Murano.

Dieser lebensgroße Clown hergestellt im Jahr 2006, ist ein fantastisches Unikat, da nach seiner Produktion, keine Glasfiguren in Form eines Clowns, in dieser Größe mehr hergestellt wurden und der Meister sich nie wiederholte.

Die Figur wiegt 180 kg und strahlt in allen Farben der Glaskunst. Allein die Produktion der Glasmasse benötigte 40 Tage.

Signiert ist der Clown auf einem der Schuhe, die in schwarzem Glas mit roten Schnürsenkeln fantastisch wirken.

Murano Vase

Murano Schalen

Figuren aus Muranoglas

Opalglas

Opalglas , in der Masse milchig getrübtes Glas mit einem dem Opal ähnlichen irisierenden Effekt.

Opalglas wurde schon im 16./17. Jh. in venezianischen Glashütten hergestellt. In Form von  Überfanggläsern erfreuten sich Opalgläser auch im Biedermeier großer Beliebtheit, am bekanntesten aber sind die Opalgläser der Jugendstilzeit. Das Opalisieren wurde durch Beimengung verschiedener Metalloxide erzielt.

Opalglasschale

Opalglasschale von Lalique

Opalglasschale